Verkehr und Infrastruktur vif.lu. ch

Massnahmen

Kantonsstrasse K 4, Ränggloch

Das Projekt zur Änderung der Kantonsstrasse in Kriens und Luzern, Abschnitt Einmündung Hergiswaldstrasse bis Knoten Horüti beinhaltet folgende Massnahmen (weitere Informationen siehe auch Botschaft B 58):

  • Neu- und Ausbau der Kantonsstrasse auf einer Länge von 2,15 Kilometer auf eine Breite von 7,00 Meter
  • neue Strassenlage im Ausserortsbereich auf einer Länge von 1,15 Kilometer
  • Bau einer Lehnenbrücke Ränggloch und von Stützmauern zum nachhaltigen Schutz der Strasse vor Naturgefahren
  • Erstellen eines Rad- und Gehwegs auf der gesamten Länge des Projektperimeters von mindestens 3,0 Meter Breite
  • Umgestaltung des Knoten Horüti zu einem Kreisel mit 36 Meter Durchmesser
  • Anordnung von drei Mittelinseln als Querungshilfe für die Fussgänger im Innerortsbereich
  • Neubau der Strassenentwässerungsanlagen
  • Massnahmen zur langfristigen Pflege und Unterhalt des Schutzwaldes
  • verschiedene ökologische Ausgleichsmassnahmen (unter anderem zwei Kleintierdurchlässe)
  • Anpassung von privaten Grundstückszufahrten

Kantonsstrasse K 33a, Renggstrasse

Das Projekt zur Änderung der Kantonsstrasse in Luzern im Abschnitt Tschuepis bis Horüti beinhaltet folgende Massnahmen (weitere Informationen siehe auch Botschaft B 27):

  • Erstellen einer Radverkehrsanlage mit Anpassung des geometrischen Normalprofils der Strasse auf einer Länge von rund 550 Meter, die Breite des Rad- und Gehwegs beträgt 3,00 Meter, er ist mit einem Grünstreifen von 1,50 Meter Breite von der Strasse getrennt, die Strassenbreite beträgt 7,25 Meter
  • Sanierung der Strasse einschliesslich sämtlicher sanierungsbedürftiger Strassenbestandteile, das Längenprofil wird angepasst und die Linienführung wird optimiert
Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen