Neubau Kantonsstrasse mit Aufhebung Niveauübergang in Sempach Station

Die Verkehrssituation auf der Kantonsstrasse in Sempach Station war unbefriedigend. Problematisch waren die langen Wartezeiten vor den geschlossenen Barrieren, regelmässige Staus, Verspätungen im öffentlichen Verkehr und gefährliche Situationen bei Einmündungen verschiedener Strassen. Ab dem 14. August 2013 ist die neue Umfahrungsstrasse mit der Überführung über die SBB-Geleise in Betrieb. Es folgt die Umgestaltung des Bahnübergangs.

Massnahmen

  • 1000 Meter lange Umfahrungsstrasse vom Kreisel Lippenrüti bis zum Kreisel Gottsmänigen inkl. 220 Meter langer Überführung über die SBB-Geleise
  • Bau von Kreiseln bei der Lippenrüti und der Mettenwilstrasse
  • Umgestaltung des Bahnübergangs Sempach Station, sodass
    dieser nur noch Fussgängern und dem leichten Zweiradverkehr
  • Anlagen zur Reinigung des Strassenabwassers

Ziele

  • Höhere Verkehrssicherheit
  • Zuverlässige Verbindung zwischen Neuenkirch und Sempach
  • Attraktive Busverbindungen zwischen Hellbühl-Neuenkirch-Bahnhof Sempach Station
  • Weiterentwicklungschance für Sempach Station
  • Sicherstellung der Umweltverträglichkeit

Dauer
April 2012 - Herbst 2013

Kosten und Finanzierung
22 Millionen Franken, finanziert durch den Kanton Luzern