Ebikon: Umgestaltung Strassenraum

Die Kantonsstrasse in Ebikon ist eine stark befahrene Hauptstrasse und dient als Hauptzufahrtsachse aus dem Rontal nach Luzern. Die Verkehrskapazität ist zu den Hauptverkehrszeiten, vor allem in Richtung Luzern, ungenügend. Zudem ist die Strasseninfrastruktur zwischen der Stadtgrenze und dem Gebiet Schmiedhof sanierungsbedürftig. Deshalb wird die rund 1'550 Meter lange Strecke saniert und umgestaltet. Die Arbeiten sind überwiegend abgeschlossen. Im Frühling/Sommer 2017 steht noch der Einbau des Deckbelages an.

Massnahmen

  • Umbau des Knotens Schachenweid zu einem Betonkreisel
  • 640 Meter lange Busspur zwischen Haltestelle Schmiedhof und Knoten Schachenweid in Richtung Luzern
  • Optimierung diverser Bushaltestellen
  • Sicherung von Fussgängerquerungen mit Mittelinseln
  • Erneuerung des Gehweges im Abschnitt Innerschachen
  • Neue Lärmschutzwand aus Lavabetonelementen im Abschnitt Innerschachen
  • Erneuerung der Strassenentwässerung und der Werkleitungen
  • Sanierung der Kantonsstrasse

Ziele

  • Attraktivität des öffentlichen Verkehrs wird gesteigert
  • Alle Verkehrsteilnehmenden erhalten angemessene Verkehrsflächen
  • Der Langsamverkehr wird durch sichere und attraktive Anlagen gefördert
  • Durch eine umwelt- und siedlungsverträgliche Gestaltung wird der Strassenraum aufgewertet
  • Die Anwohnenden werden vor Lärmimmissionen geschützt

Dauer

Januar 2015 bis Ende 2016

Abschlussarbeiten und Deckbelagseinbau: Frühling/Sommer 2017

Kosten

10.7 Mio. Fr.