Schachen: Ersatz und Verbreiterung Rümligbrücke

Die im Jahr 1925 erstellte Rümligbrücke in Schachen führt die Kantonsstrasse K 33 Blatten – Malters – Langnauerbrücke über den Rümlig. Im Bauprogramm für Kantonsstrassen 2015 – 2018 ist der Ersatz der 93-jährigen Rümligbrücke vorgesehen. Die Strassenbreite von ca. 5.50 m entspricht zudem nicht mehr dem Standard für Kantonsstrassen, weswegen die Brücke auch verbreitert wird. Es wird beidseitig ein neues Trottoir erstellt.

Die Rümligbrücke befindet sich im Siedlungsgebiet, welches nach den kantonalen Schutzzielen vor einem 100-jährlichen Hochwasser (HQ100) mit entsprechendem Freibord zu schützen ist. Infolge der Anforderungen des Hochwasserschutzes muss die Brücke um ca. 90 cm angehoben und der Rümlig angepasst werden.

Mit dem Strassenprojekt wird gleichzeitig eine Sanierung der Kantonsstrasse auf einer Länge von zirka 100 m Richtung Malters im Gebiet Zihl ausgeführt.

Massnahmen

  • Ersatz und Verbreiterung Rümligbrücke (inkl. beidseitiges Trottoir)
  • Anpassen der Strasse und des Rümlig
  • Erneuerung der Strassentwässerung
  • Erneuerung der Werkleitungen durch die Werke
  • Abbruch der alten Strassen- und Fussgängerbrücke

Ziel

Mit dem Ersatz und der Verbeiterung der Rümligbrücke wird die Befahrbarkeit der Kantonsstrasse verbessert und die Verkehrssicherheit erhöht.

Bauzeit

April 2018 bis Ende 2019

Deckbelagseinbau Frühling 2020

Kosten

Mit dem Beschluss des Rats vom 7. Dezember 2015 wurde ein Sonderkredit von Fr. 5.4 Mio. für die Änderung der Kantonsstrasse K33 Rümligbrücke Schachen bewilligt.